Der Giardino botanico alpino delle Viote (Alpiner Botanischer Garten der Viote): la Terrazza delle stelle (Sternenterrasse), Trekking-Routen, Klettergarten und Abenteuerpark, Gleitschirmfliegen und Hängegleiten, Trentino Volley Big Camp, Radfahren und Mountainbiken.

Giardino Botanico Alpino delle Viote (Alpiner Botanischer Garten – Viote di Monte Bondone)
Ein 185 Hektar großes Gebiet um den Gipfel von Monte Bondone ist zum strikten Naturschutzgebiet erklärt worden. Auf der Viote-Mulde gibt es einen botanischen Garten mit über zwei Tausend Pflanzen- und Blumenarten aus den größten Gebirgsketten der Welt. Der Garten, der in den Dreißiger Jahren des 20. Jh.s gegründet wurde, um das Wissen über Alpinflora und deren Schutz zu fördern, ist einer der ältesten und größten botanischen Gärten in den Alpen. Er ist eine Außenstelle des Tridentinischen Naturkundemuseums von Trient. Im Sommer werden thematische Aktivitäten für alle Altersgruppen organisiert.

E-Mail: museinfo@muse.it
Tel. 0461 948050

www.muse.it

Terrazza delle stelle (Sternenterrasse)
Obwohl nur wenige Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt, ist die Lage des astronomischen Observatoriums „Terrazza delle Stelle“ in der Viote-Mulde am Monte Bondone weit genug von der Lichtverschmutzung der Wohngebiete, um sich als ideal fürs Sternegucken zu erweisen. Das Observatorium verfügt über leistungsstarke Teleskope, die in sachkundigen Händen beneidenswerte Beobachtungen ermöglichen. Auf der Terrasse finden nicht nur astronomische Observationen statt, sondern auch klassische Konzerte, Popkonzerte, Wissenschaftstheater-Abende, Shows, Geschichtenerzählen für Kinder sowie Kurse, die sich mit dem Themenbereich Astronomie befassen und an Himmelsgucker wenden, die ihre Astronomiekenntnisse vertiefen möchten.

E-Mail: astronomia@mtsn.tn.it
Tel. 0461 270311
Website: www.muse.it

Trekking-Routen
Monte Bondone bietet viele Möglichkeiten zur Zerstreuung und Entspannung für alle, die gerne auf lange Spaziergänge durch Wälder und Wiesen gehen, um Panoramapunkte und Naturschönheiten zu entdecken. Für Wanderungen in der Umgebung von Trient, an dem Monte Bondone und den anderen umliegenden Bergen (Calisio, Celva, Marzola, Vigolana) stehen etwa fünfzig markierte und gut begehbare Wege zur Verfügung, die es allen erlauben, den Gipfel zu erreichen oder einfach, in einer überaus alpinen Umwelt, zwischen Wäldern und Wiesen umherzustreifen – sei es nur um die Nähe zur Natur zu genießen oder um sich auf die Suche nach Zeugnissen der Kunst und Geschichte zu begeben. Unter diesen Wegen gibt es einige anspruchsvollere (sog. „vie ferrate“, d. h. Klettersteige), die mit Seilen und Eisenleitern ausgestattet sind und daher ein bergsteigerisches Erlebnis vermitteln.

www.discovertrento.it

Klettergarten und Abenteuerpark
Einen Klettergarten finden Sie in Vason, am Monte Bondone, nur 20 Fahrminuten von Trient entfernt. Er wurde vor vielen Jahren angelegt und ist nach Giorgio und Rita Graffer benannt (zwei Bergsteigern, die auch Geschwister waren). Die natürliche Kletterwand befindet sich in einer kleinen, amphitheater-ähnlichen Lichtung im Wald. An einem abseits stehenden Felsblock ist eine tibetanische Brücke sowie zwei Seilrutschen/Guerillarutschen zu finden. Die Durchquerung dieser Anlagen in über 20 m Höhe bietet die Gelegenheit, den ultimativen Thrill zu erleben. Die Waldlage, Höhe (1580 m über dem Meeresspiegel) und Orientierung der Felswand sorgen auch im Hochsommer für kühle Temperaturen, die für das Klettern ja ideal sind.

www.dolomitiavventura.it

Gleitschirmfliegen und Hängegleiten
Der Monte Bondone und das Valle dei Laghi haben viel zu bieten für alle, die gerne das faszinierende Gefühl des unmotorisierten Fliegens erleben. Es stehen kompetente und erfahrene Lehrer zur Verfügung, die ihre Schüler mit atemberaubenden Vogelperspektiven über die ganze Landschaft zu faszinieren wissen.

www.montegazzaavventura.it

Trentino Volley Big Camp
Dieses Sommercamp ist für Kinder, die ihren Urlaub gerne damit verbringen möchten, Volleyball in einer Naturlandschaft zu spielen. Die Teilnehmer, die zwischen 11 und 16 Jahre alt sein müssen, werden drei im Sommer spielbare Varianten ausprobieren können: Beach-, Indoor- und Rasenvolleyball (oder „Green Volley“, daher das „g“ in „Big Camp“). Bei jeder dieser drei Varianten wird auf verschiedene Weise die Freude am Volleyballspielen mit dem Erlebnis der Natur und Landschaften des Monte Bondone verbunden.
www.trentinovolley.it

Radfahren und mountainbiken
Unter Radfahrfans hat der Anstieg auf Monte Bondone wegen Charly Gauls Heldentat Kultstatus erlangt. Man kann es aber auch andersrum formulieren: Der Luxemburger Bergspezialist verdankt seinen Weltruhm den Kehren der Monte-Bondone-Straße. Heute träumen Radfahrfans immer noch davon, die Strapazen ihrer Radidolen nachempfinden zu können. Die Monte-Bondone-Straße bietet ihnen immer noch Gelegenheit dazu.
www.mountaingardabike.com

(Fotos: N. Angeli)

Telefono
0461 216000

Aiutaci a migliorare questa pagina

© 2019 Comune di Trento powered by ComunWEB con il supporto di OpenContent Scarl